An den Preußenschwarm, denn einer ist immer wach!

An den Preußenschwarm, denn einer ist immer wach!

Liebe Preußen, Freunde, Kameraden!

Jetzt hat es den Anschein, daß es nicht mehr gewollt ist, die Original-Willenserklärungen
unserer Staatsangehörigen an die Alliierten zu übergeben und es mehren sich Hinweise, daß
sie auch nicht zurückgegeben werden sollen. Dafür habe ich keine Erklärung.
Mir wurde deshalb angeraten, mich nun doch selbst zu Wort zu melden, damit unser Freistaat
Preußen nicht komplett zerschlagen wird, denn daran wird wohl gerade intensiv gearbeitet!
Ich bitte Euch von ganzem Herzen, Ruhe zu bewahren und nicht wie aufgeschreckte Hühner
durcheinander zu laufen und vor allem nicht alles hinzuschmeißen. Es ist nach wie vor der
einzige und richtige Weg, den wir ja gemeinsam bisher erfolgreich gegangen sind.
Das Ziel bleibt die Erlangung der Souveränität und Selbstbefreiung der deutschen Völker und
Stämme, inklusive des preußischen Volks, mit Rechtstaatlichkeit, Rechtsicherheit, hin zu
einem Friedensvertrag!
Ja, ich habe mich umentschieden, als ich mich erneut zur Wahl in die STVV unserer Stadt Luckenwalde und für den Kreistag Luckenwalde entschieden habe und damit Konflikte
geschaffen.
Das wurde aber nicht verheimlicht oder darüber gelogen, sondern offen gesagt.
Das ich momentan eine andere Meinung habe, als die, die ich noch vor Monaten öffentlich
vertreten habe, ja das stimmt und ist wahr. Diese andere Meinung habe ich neu, da ich denke,
daß auch das rechte Spektrum in Deutschland eine Stimme haben muß, wenn sich europaweit
alle anderen Völker die Bevormundung über die EU-„Geschäfte“ nicht mehr bieten lassen
wollen und das Spiel durchschaut ist „Links / Rechts – Guter Bulle – Böser Bulle“!
Ich bitte Euch, diese andere Meinung von mir auch zu respektieren, selbst wenn man
persönlich anderer Meinung dazu ist.
Die Handlungsfähigkeit der preußischen Provinzen ist seit Dienstag voriger Woche
hergestellt. Damit ist ein wichtiger Meilenstein hin zu einem Friedensvertrag erreicht.
Nach unserer Verfassung wird als nächster Schritt der Staatsrat aus den Vertretern der
Provinzen gebildet. Damit ist der Auftrag der Notregierung sowieso erfüllt und ein sauberer
Rücktritt ist jetzt zu tun. Dazu wurde die [administrative Regierung des Freistaat Preußen],
[Notregierung] gestern von mir bereits zum Rücktritt aufgefordert.
Danach können legale Neuwahlen stattfinden und das preußische Volk entscheidet über ihre
neuerlichen Vertreter. Dadurch wird nichts zerschlagen, sondern die Verfassung eingehalten.
Ich selbst hatte zu meiner Entlastung, wegen meiner körperlichen Gebrechen im Februar 2014
auch selbst vorgeschlagen, daß ein Botschafter sicher besser geeignet ist, die
Willenserklärungen mit Originalunterschriften persönlich an die Alliierten zu übergeben.
Lange war das nicht möglich, wegen der Blockade unseres Büros. Aber seit April 2014 habe
ich mehrmals darauf hingewiesen, daß dieses nun schnell angegangen werden soll und eine
Aufgabe des neuen Botschafters ist.
Leider wurden auch die neu gewählten Vertreter der Provinzen nicht so zügig von „Innen“
übernommen, wie ich mir das von „Außen“ gern gewünscht hätte.
Sondern „Innen“ beschäftigte sich aus meiner Sicht mit „gezielter Ablenkung“, z. B. Genfer
Konvention. Das hätte meiner Meinung nach auch zu einem späteren Zeitpunkt erarbeitet
werden können und ist nicht zwingend wichtig gewesen, für die Herstellung der
Handlungsfähigkeit des Freistaat Preußen. gez. Redlhammer-Raback, Bärbel.

Advertisements

Ein Gedanke zu „An den Preußenschwarm, denn einer ist immer wach!

  1. Jeanne d´Arc für Deutschland

    An den Preußenschwarm, denn einer ist immer wach!
    Liebe Preußen, Freunde und Kameraden!

    Am Donnerstag hat Anett Lorenz vermutlich 26.06.2014 das Haus verlassen, in dem auch die Ansprechstelle Innen des Freistaat Preußen
    untergebracht war und ist bis jetzt nicht wiedergekommen. Nachdem ich spät aus Berlin am 29.06.2014 zu Hause war, unterrichtete mich Ihr Bruder davon und bat um Unterstützung. Besonders ging es auch darum, die Akten des Freistaat Preußen aus der Wohnung zu holen, was vier Preußen am Abend des 28. Juni 2014, nach der Notwahl zur Reorganisation der Stadt Luckenwalde, in Angriff nahmen. Es stellte sich dann aber nach einer gemeinsamen Bestandsaufnahme bis etwa 1.00 Uhr Nachts heraus, daß ca. 80 % der herausgegebenen Akten die Familie Lorenz selbst privat betreffen und ca. 10 % unwichtige Informationen sind. Nur ca.10 % der Unterlagen haben etwas mit dem Freistaat Preußen zu tun. Nach Aussage des Sohnes gibt es keine weiteren Akten, was auch der Ehemann heute bestätigte. Das bedeutet, die gesamten Unterlagen des Freistaat Preußen sind an einem anderen Ort. Deshalb können wir auch keine Willenserklärungen übergeben.
    Heute Abend meldete sich Thomas Mann, daß die privaten Akten innerhalb von 24 Stunden von uns zurückzubringen sind, ansonsten werde man uns verklagen. Zu meiner Sicherheit teile ich hiermit öffentlich mit, daß ich zu keinem Zeitpunkt bis zum Ende der Bestandsaufnahme allein mit den privaten Akten war und immer mehrere Zeugen mit anwesend blieben, damit mir nicht eine False Flag in die Schuhe geschoben werden kann.

    Unten ist ein Beschluß vom 28.Juni 2014 der tatsächlichen Souveräne des Freistaat Preußen. Zum Zeitpunkt des Beschlusses hatten wir noch keine Ahnung von dem Vorkommnis.

    Wir versichern, daß es nicht unsere Absicht ist, den Freistaat Preußen zu zerteilen. Viele unserer Preußen haben sich gemeldet, die aufmerksam waren und das „Spiel“ durchschauen, weil es in anderen Gruppen nach dem gleichen Schema „F“ ablief. Wir gehen den souveränen Weg nach unserer Verfassung weiter, die Vertreter der Provinzen bilden in Kürze den Staatsrat und die umbenannte Notregierung tritt danach geschlossen zurück, damit eine neue, durch Wahl souveräne Regierung, ohne Not, weiter arbeiten kann.

    Laßt Euch nicht beirren und geht gelassen Euren Weg in die Rechtstaatlichkeit, Rechtsicherheit, hin zu einem Friedensvertrag ebenfalls weiter.

    Liebe Grüße Rainer und Bärbel.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s