Archiv der Kategorie: Öffentliche Bekanntmachung Wahlleiter Freistaat Preußen am 05. Februar 2015

Öffentliche Mitteilung am 05. Februar 2015

Öffentliche Bekanntmachung Freistaat Preußen
Wahlleiter am 05. Februar 2015

Für die am 01. Februar 2015 stattgefundenen Wahlhandlungen des preußischen Volks,
Volksabstimmung 1,
Volksabstimmung 2,
Bildung Staatsrat Freistaat Preußen,
in der Zeit von 14.00 bis 18:00 Uhr,
zu Luckenwalde [14943],
Wahllokal: Gaststätte „Zum Elsthal“,
Luckenwalde [14943] Elsthal 6,
kann kein endgültiges Wahlergebnis ermittelt werden.
Es liegt ein Wahleinspruch vor, wo nach Prüfung festgestellt werden mußte,
daß der Wahleinspruch berechtigt ist und dadurch kein endgültiges Wahlergebnis ermittelt
werden kann.
Deshalb ist die Wiederholung der Wahlhandlungen des preußischen Volks,
Volksabstimmung 1,
Volksabstimmung 2,
Bildung Staatsrat Freistaat Preußen,
durch das preußische Volk unverzüglich vorzunehmen.
Dem preußischen Volk wird die freiwillige Teilnahme an der Wiederholung der
Wahlhandlungen des preußischen Volks,
Volksabstimmung 1,
Volksabstimmung 2,
Bildung Staatsrat Freistaat Preußen,
in der Zeit von 14.00 bis 18:00 Uhr,
zu Luckenwalde [14943],
Wahllokal: Gaststätte Zum Elsthal,
Luckenwalde [14943] Elsthal 6,
am 08. Februar 2015 erneut ermöglicht und ist hiermit öffentlich bekannt gemacht und mitgeteilt.
Gültig ist das Notwahlgesetz des Freistaat Preußen von Oktober 2012 in Verbindung mit
RuStaG vom 22. Juli 1913, BGB von 1896 und Verfassung des Freistaat Preußen vom 30.
November 1920, Rechtstand 18. Juli 1932, Glied des Deutschen Reichs mit seiner Verfassung
vom 16. April 1871, Rechtstand zwei Tage vor Ausbruch des 1. Weltkrieges.
zu Luckenwalde, am 05.Februar 2015
Wahlleiter
gez. Redlhammer-Raback,
Bärbel
—————————————————————————————————————
„Veränderung kann manchmal schwierig sein.
Aber wenn Du es nicht versuchst,
wirst Du es ein Leben lang bereuen,
es nie gemacht zu haben.“
(Jürgen Höller)

Öffentliche Bekanntmachung und Öffentliche Mitteilung!

Öffentliche Bekanntmachung und Öffentliche Mitteilung!

Die Französische Revolution wurde maßgeblich von französischen Freimaurern gesteuert.
1848 / 1849 haben deutsche Freimaurer, die entweder nicht wirklich frei waren, sondern immer noch Untertanen oder tatsächlich frei waren, und damit Geächtete ohne Rechte,
in der Paulskirche einen Verfassungsentwurf beschlossen und im 1.sten Reichsgesetz veröffentlicht. Das Gebiet, auf dem es gelten sollte, nannten sie Deutschland.

Der Freimaurer Kaiser Wilhelm I. wollte das Deutsche Reich tatsächlich ursprünglich Deutschland nennen, was dann mit Bismarck nicht geschah.

Alle Fürsten und Könige des Deutschen Reichs von 1871 sind Untertanen des Deutschen Kaisers und preußischen Königs, weil sie vor ihm ihr Knie  gebeugt haben.

Sie alle, der gesamte deutsche Adel, haben dadurch den Ersten Weltkrieg gemeinsam verloren und wurden dadurch auch alle gemeinsam total enteignet. Erst die großzügigen und gültigen Abfindungsverträge aller deutschen Königshäuser, Fürstenhäuser, Herzogtümer etc. des Deutschen Kaiserreichs 1871 mit dem Freistaat Preußen von 1929 haben dies endgültig besiegelt. Damit haben sie alle gemeinsam den Freistaat Preußen anerkannt, was das älteste europäische Adelsgeschlecht der Welfen durch Ernst August von Hannover versuchte, vor Gericht wieder zu kippen!!! Aber damit scheiterte er ja bekanntlich!!!

Wieso hat ein so genanntes „Reich deutscher Nationen“ [Länder] und keine Staaten?????

Echte Nationen sind immer Staaten (wie  z. Z. bei den UN) ???????

Besetzte Staaten heißen immer Länder, Organisationen, Stiftungen, Vereine etc. und tummeln sich (wie z. Z. bei den UNO) ?????

Wieso kriecht ein so genanntes „Reich deutscher Nationen“ bei den [GERMANITITEN], etc., unter?????

Haben [GERMANITITEN], etc.  und ein so genanntes „Reich deutscher Nationen“ etwa nur eine weitere [Annektion unseres deutschen und preußischen Heimatbodens, unserer Rechte und unseres Volkseigentums, etc.,] vollzogen und sich damit nur wieder bei [Adolf Hitler] weiter hinten in der Reihe angestellt, noch hinter der [Firma Deutschland]?????

Das Deutsche Volk, die deutschen Völker und Stämme sind der Souverän!!!!!!! Sie haben Anspruch auf den Friedensvertrag und Herausgabe aller ihrer Rechte.

Bekanntlich wurde der Erste Weltkrieg mit freimaurerischer List im Auftrag geführt, um den Monarchien ihre Bodenrechte zu nehmen.

Bekanntlich wurde der Zweite Weltkrieg mit der gleichen freimaurerischen List im Auftrag geführt, um den neuen Eigentümern, den souveränen Völkern, nun als neue Verlierer, diese Bodenrechte wieder zu entziehen?????

Mein Herz und mein preußisches Gespür sagen mir, daß das die Wahrheit ist

und ein „weiter hinten in der Reihe anstellen“ nicht zielführend ist!!!!!!!

Eher halte ich ein Referendum, eine echte, verfassungsgegebene Volksbefragung mit dem letzten gültigen Rechtsstand in der Rechtsfolge vom 18. Juli 1932 für den besseren Weg.

Darum kann ich nicht Hurra schreien, denn mich treibt die Sorge um!!!!!!!

Hiermit weise ich vollumfänglich zurück und widerspreche ich entschieden, ich, der Einzelsouverän Redlhammer-Raback, B ä r b e l, geboren zu Jüterbog, 11. März 1954, um 3:48 Uhr, heute, 7. August 2016,  um 22:26 Uhr MEZ,  einer erneuten Annektion unseres Staatsterritoriums, oder anderen Umbenennungen, etc .unseres deutschen  und preußischen staatlichen Volkseigentums und aller unserer staatlichen Rechte, die unveräußerlich dem Deutschen Volk  und den deutschen Völkern und Stämmen als oberstem Souverän weiter gehören und nicht verhandelbar, etc. sind, mit allen vorsorglichen und mit allen möglichen , hiermit öffentlich gemachten, Konsequenzen!
Zu Luckenwalde, am 7. August 2016,
um  22:26 Uhr MEZ.

Ohne Präjudiz.

Gezeichnet: Redlhammer-Raback, B ä r b e l.

—–

 

Betreff:

Honigmann Nachrichten vom 05. August 2016   Nr.896
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/08/05/honigmann-nachrichten-vom-05-august-2016-nr-896/#comment-703771

„Proklamation vom Reich deutscher Nationen   Stefan I. König von Preußen und vom Reich deutscher Nationen
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/08/07/proklamation-vom-reich-deutscher-nationen-stefan-i-koenig-von-preussen-und-vom-reich-deutscher-nationen/

 

 

Öffentliche Bekanntmachung, Öffentliche Mitteilung, Öffentliche Distanzierung!

Öffentliche Bekanntmachung, Öffentliche Mitteilung, Öffentliche Distanzierung!

Hiermit distanziere ich mich, Redlhammer-Raback, Bärbel, heute, 22. Oktober 2015, öffentlich vom vermeintlichen [Reichspräsidium], (Präsidium des souveränen Deutschen Reichs) beim falschen Freistaat Preußen, der nicht mehr legitimen (administrativen Regierung des Freistaats Preußen) und dessen (Proklamation vom 03. Oktober 2015) !!!!!!
Ja, wir brauchen Friedensverträge und Vieles hört sich im Video so richtig gut an.
Aber wir brauchen dabei keine Bezugnahme auf das so genannte „Dritte Reich“ und erst recht keine Zitate von dort.
Offenkundig scheint es aber einem Herrn Thomas Mann nichts auszumachen, unseren Preußen wiederholt (nationalsozialistische Propaganda) „unterzujubeln“
um damit dem „Verfassungsschmutz“ in die Hände zu arbeiten?????

Proklamation vom 03.10.2015 zur Einforderung von Friedensverträgen https://www.youtube.com/watch?v=nmvEBGfXpiY&feature=youtu.be

Nein, am deutschen Wesen……. muß die Welt nicht genesen!!!!!!!
Zu Luckenwalde, 22. Oktober 2015.

Gezeichnet: Redlhammer-Raback, Bärbel.

Öffentliche Bekanntmachung: Gedächtnisprotokoll zu Entwurf des Leitbildes für die Verwaltungsstrukturreform 2019, als Thema am 14. September 2015 im Biotechnologiepark, Territorium Stadt Luckenwalde.

Öffentliche Bekanntmachung:
Gedächtnisprotokoll zu Entwurf des Leitbildes für die Verwaltungsstrukturreform 2019,
als Thema am 14. September 2015 im Biotechnologiepark, Territorium Stadt Luckenwalde.
Einladender: Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg
Henning-von-Tresckow-Str. 9-13
[14467] Potsdam
Postfach 60 11 65
[14411] Potsdam
Tel.: (0331) 866-0
Fax: (0331) 293788
E-Mail:
poststelle@mik.brandenburg.de
Internet:
http://www.mik.brandenburg.de
Präsidium: MINISTER Herr Karl-Heinz Schröter App. 2000
Bürgermeisterin Elisabeth Herzog von der Heide
Landrätin Kornelia Wehlan
Wissenschaftler
Moderatorin
•MINISTER Herr Karl-Heinz-Schröter erläutert den uns in Druckform vorliegenden
Entwurf und wirbt für die Vergrößerung des Territoriums auf freiwilliger Basis.
Er bezeichnet das als Chance, „uns“ noch in die Funktional-Reform einzubringen.
•Bitte nachlesen bei: http://www.verwaltungsreform.brandenburg.de
•Entwurf des Leitbildes für die Verwaltungsstrukturreform 2019
•Leitbild wurde vom Kabinet im Landtag beschlossen für ein Gesetzgebungsverfahren
Insgesamt zeigen sich gewaltige finanzielle Probleme in vielen Städten und Gemeinden!!!!!
Für mich stellt sich alles nur als ein gigantisches Geldbeschaffungsprogramm dar,
was freiwillig abgenickt werden will.
MINISTER Herr Karl-Heinz-Schröter machte aber noch eine wichtige öffentliche Äußerung darüber, daß jetzt erst bekannt geworden ist, daß für
alle Gesetze, Verfahren, etc. gar keine Legitimation vorhanden ist!!!!!!!
Angedeutet hat er sinngemäß, ohne konkrete Namen zu nennen:
„Der Amtsrat wählt den Hauptverwaltungsbeamten, ist selbst aber nicht
gewählt und damit nicht legitimiert!!!!!!!“
„Von dem Hauptverwaltungsbeamten wurden aber immer die
„hoheitlichen Rechte gezogen“, die nun offenkundig gar nicht vorhanden
sind!!!!!!!“
Ich bin Bärbel, hat sich auch zu Wort gemeldet und hat u. a. gefordert, daß gemäß zwei
plus vier Vertrag nun die Reorganisation zu organisieren ist und in Selbstverwaltung zu
gehen ist, statt hier „weiter so“ zu wursteln. Die preußische Verfassung der Republik Preußen beinhaltet die Selbstverwaltung der Städte und Gemeinden, diese behalten danach 90% Ihrer Steuereinnahmen von den Bürgern selber und geben nur 10% davon nach „oben“ ab!!!!!!! Damit wäre die Finanzkrise gelöst. Die Menschen behalten die Steuern für friedliche Straßen und Schulen etc. und können nicht mehr für Atombomben ausgegeben werden!!!!!!!
Gegen 20:00 Uhr wurde Ich bin Bärbel aber trotzdem von vier Polizisten im Auto verhaftet, weil sie weiterhin die Zahlung von Bußgeldern [1x 10,-€ und 1x 35,-€ ] verweigert, da ja immer noch Kriege gegen souveräne Völker davon finanziert werden!!!!!
Die [Frau ohne Personalausweis wird gegen ihren Willen verschleppt, weil „wir kennen sie ja“] und sie wird mit Gewalt auf den Stuhl nieder gedrückt!!!!!
Der Souverän bleibt bekanntlich beim „Ritual“ immer stehen!!!!!!!
Am 16. September 2015 wurde Ich bin Bärbel gegen 20:00 Uhr dann wieder aus der JVA Duben nach Deutschland entlassen!!!!!!!
Das hat aber dazu geführt, daß Ich bin Bärbel nicht an der Stadtverordnetenversammlung
am 15. September 2015, ab 18:30 Uhr, teilnehmen konnte, um gegen das [Leitbild für die Verwaltungsstrukturreform 2019] bei Bürgermeisterin Elisabeth Herzog von der Heide zu wettern und nun die friedliche Reorganisation der preußischen Städte und Gemeinden zu fordern, die in freiwillige Selbstverwaltung zu gehen haben, statt hier „weiter so“ zu wursteln.
Die preußische Verfassung der Republik Preußen beinhaltet ja explizit die Selbstverwaltung der Städte und Gemeinden und diese behalten danach auch 90% Ihrer gesamten Steuereinnahmen von den Bürgern für sich selber, um sie ausschließlich für friedliche Dinge zu nutzen und geben dann nur noch 10% davon nach „oben“ ab.
Davon können „Die da oben“ dann keine Atombomben mehr finanzieren!!!!!!!
Ganz so, wie es früher schon mal war!!!!!!!
Rechtliche Schritte wegen Personenstandsfälschung behalte ich mir vor!!!!!!!
Organigramm MIK Stand 10 September 2015:

Klicke, um auf MIK_Organigramm_20150910.pdf zuzugreifen


Leitbildkonferenzen und Bürgerbefragung

Klicke, um auf PM_062_Leitbildkonferenzen_Buergerdialog.pdf zuzugreifen


Zu Luckenwalde, den 2. Oktober 2015. Ich bin Bärbel.
In Vertretung gezeichnet von: Redlhammer-Raback, Bärbel.
—————————————————————————————————————-
Internationaler Justizgerichtshof für Naturrecht
Völkerrecht und Allgemeingültige Rechtsprechung
https://www.iccjv.org/startup-upu
ICCJV Gründungsvertrag am 2. Oktober 2015 rückwirkend in der Stadt Bern in der Schweiz zu Urkund dessen unterzeichnet.

Einladung zur Podiumsdiskussion zu 70 Jahren Potsdamer Konferenz, am 31. August 2015, um 18 Uhr, in die Orangerie im Neuen Garten, Pressemitteilung Nr. 473 vom 19.08.2015

Freunde, Preußen, Kameraden!!!!!!! Für einen Friedensvertrag!!!!!!!
Wann, wenn nicht jetzt, sollten sich Vertreter aus allen aufgewachten Gruppen hier anmelden und an der öffentlichen Podiumsdiskussion teilnehmen.
Es ist die Gelegenheit einen Friedensvertrag mit dem Deutschen Volk, mit dem deutschen Volk, mit den deutschen Völkern und Stämmen einzufordern. Dazu sammelt Unterschriften, faxt hin und schickt E-post dorthin. Nehmt selbst teil, meldet Euch an, Nehmt die unterschriebenen Friedensbotschaften Eurer Freunde, Preußen und Kameraden mit und übergebt sie dort, denn nicht alle können teilnehmen!!!!!!!
250.000 Menschen wollen einen Friedensvertrag und melden sich hiermit!!!!!!!
Im Vorfeld sollten alle Gruppen versuchen, sehr viele unterschriebene Friedensbotschaften an die Welt noch rechtzeitig einzusammeln und dort abzugeben.
Es wurde in einer früheren MAZ -Mitteilung davon gesprochen, daß auch alliierte Botschafter teilnehmen werden.
Faßt diese Gelegenheit am Schopf und gebt diese Info an alle Eure Freunde, Preußen und Kameraden, sowie alle Medien weiter!!!!!!!
Liebe Grüße B ä r b e l.

Hier unten die nötigen Infos dazu:

Anläßlich des 70. Jahrestages der Potsdamer Konferenz laden die Landeshauptstadt Potsdam und die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg am 31. August 2015, um 18 Uhr in die Orangerie im Neuen Garten zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion über die aktuelle Bedeutung der Potsdamer Konferenz ein.

Potsdamer Konferenz 70.Jahrestag
Potsdam bewegt: Podiumsdiskussion zu 70 Jahren Potsdamer Konferenz https://www.potsdam.de/content/473-potsdam-bewegt-podiumsdiskussion-zu-70-jahren-potsdamer-konferenz

Pressemitteilung Nr. 473 vom 19.08.2015

Einladung

Klicke, um auf potsdamerabk.pdf zuzugreifen

Anläßlich des 70. Jahrestages der Potsdamer Konferenz laden die Landeshauptstadt Potsdam und die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg am 31. August 2015, um 18 Uhr in die Orangerie im Neuen Garten zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion über die aktuelle Bedeutung der Potsdamer Konferenz ein.

Am 2. August 1945 endete die Dreimächtekonferenz, besser bekannt als die „Potsdamer Konferenz“.
Die Regierungschefs der USA, der Sowjetunion und Großbritanniens hatten vom 17. Juli bis 2. August 1945 im Schloss Cecilienhof über die Neuordnung der Welt nach dem Zweiten Weltkrieg
verhandelt.
Zusammen mit den Konferenzen in Teheran und Jalta stellt diese Zusammenkunft der „Großen Drei“ ein herausragendes Ereignis der Weltgeschichte dar.
Die Konferenz markierte das Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa und wies zugleich in den Kalten Krieg…….

Potsdamer Konferenz 1945
Anlässlich des 70. Jahrestages der Potsdamer Konferenz laden die Landeshauptstadt Potsdam und die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg am 31. August 2015, um 18 Uhr in die Orangerie im Neuen Garten ein. Oberbürgermeister Jann Jakobs und Bundesjustizminister Heiko Maas nehmen gemeinsam mit diplomatischen Vertretern der drei alliierten Siegermächte Vereinigte Staaten, Großbritannien und Russland (damals Sowjetunion) an der Podiumsdiskussion im Palmensaal der Orangerie zur aktuellen Bedeutung der Potsdam Konferenz teil. Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh, Generaldirektor der Stiftung preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, wird die Veranstaltung mit einem Grußwort eröffnen.
Die Konferenz mit der Verabschiedung des „Potsdamer Abkommens“ durch Harry Truman (USA), Winston Churchill (Großbritannien) und Joseph Stalin (Sowjetunion) am 2. August 1945 jährt sich dies Jahr zum 70. Mal. Oberbürgermeister Jann Jakobs: „Neben dem Tag von Potsdam wird kein weiteres historisches Ereignis so intensiv mit der Landeshauptstadt verbunden. Deswegen bin ich froh, dass wir über die Auswirkungen der Potsdamer Konferenz, die noch heute spürbar sind, am 31. August 2015 intensiv diskutieren können. Auch der Mediengipfel M100 Sanssouci Colloquium im September 2015 steht ganz im Zeichen des Potsdamer Abkommens und seiner Folgen für Europa.“
Umrahmt wird die Veranstaltung mit Musik von der Kammerakademie Potsdam und Führungen durch den Neuen Garten und Schloss Cecilienhof sowie einer historischen Ausstellung zur Geschichte der Konferenz und des Schlosses.
Nach dem Sieg über Hitlerdeutschland erörterten die alliierten Siegermächte auf der Dreimächtekonferenz in Potsdam die politische und geografische Neuordnung Deutschlands,
die Entmilitarisierung, die von Deutschland zu entrichtenden Reparationszahlungen und der Umgang mit deutschen Kriegsverbrechenden. Zusammen mit den Konferenzen in Teheran und Jalta stellen diese Zusammenkünfte der Alliierten während des zweiten Weltkrieges die „Großen Drei“ herausragenden Ereignissen der Weltgeschichte dar. Die Konferenz markierte das Ende des zweiten Weltkrieges in Europa, den amerikanischen Befehl zum erstmaligen Einsatz von Nuklearwaffen gegen das Kaiserreich Japan und wies zugleich auf den Beginn des Kalten Krieg. Dieses Abkommen gilt bis heute als der Grundstein der neuzeitlichen europäischen Ordnung, die schlussendlich zur Gründung der Europäischen Union führte.
Viele der Fragen die sich nach dem Ende des zweites Weltkrieges und der Bewältigung seiner Folgen stellten, sind bis heute wieder runter völlig veränderten Rahmenbedingungen auf der politischen Agenda. Wie soll das Haus Europa aussehen und wie sieht Deutschland seine Rolle darin? Welche Bedeutung hat die wohlmögliche Wiederkehr eines Szenarios „Kalter Krieg“ für die weitere Entwicklung von Europa? Diese und weitere Fragen werden auf in der Podiumsdiskussion anlässlich des 70. Jahrestages der Potsdamer Konferenz diskutiert.
Wenige Tage nach der Veranstaltung wird am 17. September 2015 in Potsdam das internationale Medientreffen „M100 Sanssouci Colloquium“ stattfinden, bei den rund einhundert international führenden Meinungs- und Medienmachenden debattieren werden. Die diesjährige Konferenz wird von dem ehemaligen Bundesaußenminister und -vizekanzler a.D. Hans-Dietrich Genscher eröffnet. Seine Eröffnungsrede wird sich mit der Frage „Potsdam 1975 bis 70 Jahre danach: Chancen – genutzt oder vertan?“ beschäftigen. Diese Frage greift das aktuelle M100-Thema auf, welches vor dem Hintergrund des 70. Jahrestages des Potsdamer Abkommens die Auswirkungen der damaligen Beschlüsse und die aktuelle Situation in Europa thematisiert.
Adresse:
Orangerie im Neuen Garten
Am Neuen Garten
14467 Potsdam
Deutschland
Downloads
• Einladung 70 Jahre Potsdamer Konferenz
Einladung 70 Jahre Potsdamer Konferenz (PDF; 6,28 MB)

—————————————————————————————————————-

Diese Nachricht erreichte mich eben:
„ZITAT: „Der Amerikaner und seine Verbündeten stehen stellenweise nur noch 6
Kilometer mit tausenden von schweren Panzern vor unserer russischen Grenze
von den baltischen Staaten über Polen bis runter zur Ukraine – Krim.
René,glaube mir! Wir stehen vor einer gigantischen Katastrophe ! Dem III Weltkrieg der
jede Minute hereinbrechen kann. Wenn ihr Westeuropäer jetzt nicht handelt,
dann wird es unser gemeinsamer Untergang sein“!
In den westeuropäischen Ländern ist ein „Maidan“ nicht zu machen. Aber durch
das gewaltsame Fluten mit Asylsuchenden kann man auch schnell und gezielt
die Infrastruktur eines ganzen Kontinents zum Zusammenbruch bringen. Dabei ist
Verlaß auf die aufgeregten Gutmenschen, die jeden als bösen Nazi
niederplärren, der vernünftigerweise davor warnt, daß hier in kürzester Zeit der
blanke Horror ausbrechen wird.“
Zitat Ende“

Honigmann – Nachrichten vom 27. August 2015 – Nr. 668
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/08/27/honigmann-nachrichten-vom-27-august-2015-nr-668/#comments

—————————————————————————————————————–

CLUB OF ROME-Schulen: Prägung der Heranwachsenden im Sinne der Globalisten? | 27.08.15 | http://www.kla.tv
https://www.youtube.com/watch?t=98&v=oYg6eYfV   0jE

——————————————————————————————————————

Regierung im Blindflug
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/willy-wimmer/regierung-im-blindflug.html;jsessionid=3ECA51CA134B31A95F6A808812C05F58

NSA-Affäre Verfassungsschutz schloss Kompensationsgeschäft
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/nsa-affaere-verfassungsschutz-schloss-kompensationsgeschaeft/12240248.html

EU-Außengrenzen Flüchtlingskommissar kritisiert zurückhaltende EU-Staaten http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/eu-aussengrenzen-fluechtlingskommissar-kritisiert-zurueckhaltende-eu-staaten-13770874.html

Erlass des Innenministeriums Sachsen-Anhalt will Abschiebungen nicht mehr ankündigen
http://www.mdr.de/nachrichten/abschiebungen-ohne-ankuendigung100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

Duisburg, Dortmund, Essen Internes Lagebild enthüllt: Ruhrgebiet-Clans werden immer aggressiver
http://www.focus.de/politik/deutschland/duisburg-dortmund-essen-internes-lagebild-enthuellt-ruhrgebiet-clans-werden-immer-aggressiver_id_4906650.html

Überraschende Theorie: Wie man einem Schwarzen Loch entkommt
http://www.pravda-tv.com/2015/08/ueberraschende-theorie-wie-man-einem-schwarzen-loch-entkommt/

Luft- und Raumfahrtmesse eröffnet: Putin posiert mit Waffen
http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/609699/luft-und-raumfahrtmesse-eroffnet-putin-postiert-mit-waffen?ref=yfp

Zoo-Tier schreibt posthum Wissenschaftsgeschichte
https://de.nachrichten.yahoo.com/forscher-l%C3%B6sen-r%C3%A4tsel-um-tod-berliner-eisb%C3%A4ren-knut-140225461.html

Neue Bilder von Ceres zeigen Details einer «Pyramide»
https://de.nachrichten.yahoo.com/neue-bilder-von-ceres-zeigen-details-einer-pyramide-083556553.html